Programm Frühling 2012

zum aktuellen Semesterprogramm


Wissenschaftstheorie

Was unterscheidet Wissenschaft von Meinung? Wissenschaftliches Wissen ist besonders streng geprüftes Wissen, das sich von der blossen Meinung abheben soll. Dieser Anspruch beruht auf der methodischen Prüfung wissenschaftlicher Behauptungen an der Erfahrung. Im Vortrag sollen zwei Methoden, die induktive und die hypothetisch-deduktive, vorgestellt werden. Der abschliessende Teil widmet sich der Frage, ob die Erfahrung ein geeigneter Prüfstein ist oder ob es noch zusätzliche Kriterien braucht.

Vortrag: Tobias Auer
30. Mai 2012 Doors: 19:00 Vortragsbeginn: 19:15
Anschliessend Student Slam in der skuBAR.
http://www.facebook.com/events/385201124848320/

New School Beatbox – Eine Einführung

Mit Beatbox assoziieren viele Leute das klassische Bild: Das Ersetzen eines “Hip-Hop”-Beats mit Mundgeräuschen, das unverstärkte Begleiten einer Rapstimme auf der Strasse. Beatbox etablierte sich jedoch in letzten 20 Jahren zu einem eigenständigen “Instrument ohne Grenzen”, welches als Knotenpunkt diverse Musikstile, Szenen, gar ganze Subkulturen zusammenbringt. Mit mongolischen Untertongesängen bis zu verzerrten Gitarrenklängen werdet ihr quer durch die Kontinente und Jahrhunderte eine akustische Achterbahn fahren.

In meinem Referat werde ich einführend das klassische Beatboxen vorstellen und dann den aktuellen Boom der “New School Beatbox”-Szene mit all seinen Facetten präsentieren. Selbstverständlich werden illustrativ Kostenproben dargeboten.
Bei vorhandener Nachfrage gibt es einen Crash-Kurs zum Schluss!

Vortrag: Michael Moor
23. Mai 2012 Doors: 19:00 Vortragsbeginn: 19:15
Anschliessend Stammtisch in der Harmonie.
http://www.facebook.com/events/198877270233138/

Über Nutzen und Gefahren von Mathematik in der Ökonomie

Wer ein zeitgenössisches Werk der Ökonomie aufschlägt und mit einem Werk von vor 100 Jahren vergleicht, staunt nicht schlecht: Das zeitgenössische Buch gleicht mehr einem Buch über Mathematik und Physik, als über Wirtschaft.
Das Referat versucht zu erklären, wie sich dieses Selbstverständnis der Ökonomie grundlegend gewandelt hat. Der Hauptfokus des Referates liegt im Nutzen und den Gefahren von Mathematik in der modernen Ökonomie. An konkreten und aktuellen Themen wird gezeigt, welche Auswirkung dieser Wandel für unser täglich Leben bedeutet.

Einschlägige Literatur, auf welche sich das Referat hauptsächlich stützt, wird frühzeitig zur Verfügung gestellt und kann als Einleitung gelesen werden.

Vortrag: Marc Stöckli
16. Mai 2012 Doors: 19:00 Vortragsbeginn: 19:15
Anschliessend Stammtisch in der Harmonie.
http://www.facebook.com/events/326634234075230/

Overview of Research into the Evolution and Biology of Homosexuality

This talk aims to walk you through some of the most significant contributions of research for the understanding of homosexuality and to show how different disciplines of science have explored the topic with various levels of success. Throughout the talk I will try to comment on the validity of the research and will conclude by proposing a tentative unified framework to explain the evolution of homosexuality.

This talk will be given in English, questions may be asked and answered in both English and German/Swiss-German.

Vortrag: César Metzger
9. Mai 2012 Doors: 19:00 Vortragsbeginn: 19:15
Anschliessend Stammtisch im Lällekönig.
http://www.facebook.com/events/412146142142741

Biblische Moral – Vorbild oder Abbild?

Die Bibel gilt vielerorts als moralische Grundlage zur praktischen Lebenshilfe und die zehn Gebote gelten als Basis des fruchtbaren Zusammenlebens. Jesus fasst in seinem Gebot „… dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe“ seine Botschaft der hingebungsvollen Nächstenliebe eloquent zusammen.
Schön und gut, möchte man meinen. Doch wie lautet die biblische Botschaft zur Frage der Gleichberechtigung von Mann und Frau oder Homo- und Heterosexuellen? Wie verhält sich der im Alten Testament noch Genozid befehlende und allmächtige Gott im Neuen Testament?
Der Vortrag bietet einen Streifzug durch Beispiele biblischer Moralvorstellungen, die nicht zum Bild des lieben Gottes passen.

Vortrag: Micha Eichmann
2. Mai 2012 Doors: 19:00 Vortragsbeginn: 19:15
Anschliessend Jazz-Night in der skuBAR
http://www.facebook.com/events/334270766635117

Tücken des unsystematischen Denkens – Eine Übersicht über logische Fehlschlüsse

Ob wir es uns bewusst sind oder nicht: Immer, wenn wir argumentieren und diskutieren, bilden wir logische Argumentationsketten. Logische Fehlschlüsse treten dann auf, wenn diese Ketten unterbrochen werden. Sich mit ihnen vertraut zu machen, hilft nicht nur dabei, besser die Schwachstellen in der Argumentation anderer zu sehen, sondern kann auch helfen Befangenheiten und Fehler im eigenen Denken zu entdecken. An diesem Vortrag werden die häufigsten logischen Fehlschlüsse theoretisch und anhand von Beispielen erklärt und diskutiert.

Vortrag: Jeremias Brand
25. April 2012 Doors: 19:00 Vortragsbeginn: 19:15
Anschliessend “Student Slam” in der skuBAR: www.facebook.com/events/265769890175511
http://www.facebook.com/events/410763038934017

Medizin und Ethik

Der dritte Ethikvortrag geht auf das Verhältnis zwischen Medizin und Ethik ein. Es wird ein Überblick über verschiedene medizinethische Problemfälle gegeben und anhand von Beispielen diskutiert. Die Veranstaltung ist öffentlich, es werden keine Vorkenntnisse benötigt.

Vortrag: Atanas Todorov
18. April 2012 Doors: 20:00 Vortragsbeginn: 20:15
Anschliessend Stammtisch im Lällekönig.
http://www.facebook.com/events/208969672546825

Der kooperative Mensch

Sind wir selbstsüchtige Egoisten oder uneigennützige Altruisten? Wir werden diese Frage aus verschiedenen Perspektiven der Sozialpsychologie, der Ökonomie sowie der Evolutionären Biologie betrachten. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Besonderheiten menschlicher Kooperation und die Bedeutung sozialer Normen.
Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten (Freidenker oder nicht) und fordert zum freien Gedankenaustausch in lockerer Atmosphäre auf.

Vortrag: Lucius Caviola
11. April 2012 Eintreffen: 19:00 Vortragsbeginn: 19:20
Anschliessend Stammtisch im Lällekönig.
http://www.facebook.com/events/269453243141409/

“Müssen Tiere nützen?”

Der zweite Vortrag unserer Ethik-Serie gibt Einblick in die Tierethik und deren Fragestellungen: Steht der Mensch über dem Tier – oder sind alle Tiere gleich? Tierschutz oder Tierrechte? Und welche Konsequenzen ergeben sich für unseren Umgang mit sogenannten “Nutztieren”, “Haustieren”, “Versuchstieren” oder “Wildtieren”, für Tiergeburt und Tiertod, für In-vitro-Burger und blindgezüchtete oder gar hirnlose Masthühner, für die Nahrungsketten der Natur?

Vortrag: Adriano Mannino, www.tier-im-fokus.ch
4. April 2012 Eintreffen: 19:00 Vortragsbeginn: 19:20
Ab ca. 20:45 Uhr Apéro und anschliessend Stammtisch und Jazz in der skuBAR.
http://www.facebook.com/events/333818609998594/

Ethik: Eine Einführung

Theorie und Fragestellungen. Dieser Vortrag legt die theoretischen Grundlagen für die kommenden Ethikvorträge.
Der Stammtisch findet in der skuBAR ab ca. 20:30 Uhr statt.

28. März 2012 Eintreffen: 19:00 Generalversammlung: 19:05 bis 19:10 Vortragsbeginn: 19:15
Vortrag: Michaela Molotow, Jonas Vollmer
http://www.facebook.com/events/247907901970806/

Necla Kelek, Himmelsreise: Mein Streit mit den Wächtern des Islam.

Georges Rudolf, Präsident der Freidenker-Union Basel, wird das Buch “Himmelsreise: Mein Streit mit den Wächtern des Islam” von Necla Kelek vorstellen, Parallelen zum Christentum aufdecken und die Stellung der Freidenker-Union zur Religion erläutern.
“Necla Kelek wendet sich gegen die Verharmlosung des Islams und weist nach, dass er – trotz regionaler Unterschiede – immer Lebenskonzept, Ideologie und Politik zugleich ist. Für die Zukunft Europas wird es jedoch von entscheidender Bedeutung sein, ob es gelingt, die Muslime von der Idee der aufgeklärten demokratischen Bürgerschaft zu überzeugen. Daher ihr Credo: Der Glaube muss vom patriarchalischen Missbrauch befreit und spirituell rehabilitiert werden, damit endlich die Probleme angepackt werden können, die unübersehbar mit Muslimen verknüpft sind – die verweigerte Gleichberechtigung der Frauen und die mangelnde Bildung der Kinder. ” – Amazon

Vortrag: Georges Rudolf, Präsident der Freidenker-Union Basel
21. März 2012 Eintreffen: 19:45 Beginn: 20:00
http://www.facebook.com/events/314132221982544/

Homeopathy – trick or treatment?

  • Was ist Homöopathie genau, welche Prinzipien liegen zugrunde?
  • Evaluation der Wirksamkeit anhand wissenschaftlicher Kriterien, Ethik
  • Homöopathie in der Schweiz und in Basel
  • Gesellschaftliche Diskussion

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten (Freidenker oder nicht) und fordert zum freien Gedankenaustausch in lockerer Atmosphäre auf. Anschliessender Bierkonsum im “Lällekönig” zu erwarten. :)

Vortrag: Jonas Vollmer
14. März 2012 Eintreffen: 19:00 Beginn: 19:15
http://www.facebook.com/events/311544112232445/

Gott und die Münze und worin sie sich unterscheiden

Anmerkungen zur Pascalschen Wette
Ist es rational zu glauben? Welche praktischen Gründe gibt es, um religiös zu sein? Und was lässt sich dem entgegnen? Eine kurze Präsentation führt in die Thematik ein, anschliessend Diskussion.
Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten (Freidenker oder nicht) und fordert zum freien Gedankenaustausch in lockerer Atmosphäre auf.
Anschliessender Bierkonsum zu erwarten. :)

Vortrag: Andreas Schönenberger
22. Februar 2012 Eintreffen: 19:00 Beginn: 19:15
http://www.facebook.com/events/244807052270412/